Ihr Warenkorb
keine Produkte

Lunge/Euter


  

Seite:  1 

Euterfleisch 1000g

Euterfleisch 1000g


Rindereuter als Kalzium- und Energiequelle

Manchmal darf es ruhig etwas mehr sein – z.B. etwas mehr Fett und etwas mehr Rohprotein. Rindereuter besitzt genau diese Eigenschaften und eignet sich gut zum Barfen von zu dünnen Hunden, die etwas an Gewicht zulegen sollen. Auch für sehr aktive Hunde mit einem hohen Energiebedarf, für Hunde, die im Winter starker Kälte ausgesetzt sind, für tragende oder säugende Hündinnen sowie für Welpen und Junghunde ist die Fütterung von Euter geeignet.

Barfen mit grob gewolftem Rindereuter

Unser schlachtfrischer Rindereuter wurde grob durch den Wolf gedreht und enthält durch anhaftende Milchrückstände einen erhöhten Kalziumgehalt. Beim Barfen ist Kalzium wichtig, um hohe Phosphatwerte auszugleichen. Nicht nur bei der Rohfütterung bildet Kalzium einen wichtigen Bestandteil der Ernährung, da es die Knochen und die Zähne stärkt. Vor dem Frosten wurde der Rindereuter von grobem Fett gereinigt, dennoch ist Rindereuter recht fettreich. Kombinieren Sie beim Barfen den frischen Rindereuter mit Muskelfleisch, Obst und/oder Gemüse sowie bei Bedarf mit Getreideflocken oder mit unserem Getreidemix ohne Weizen, um ein ausgewogenes Hundefutter herzustellen. Alle Komponenten für eine artgerechtes Barfen finden Sie hier in unserem Online Shop.

Tipp: Bei Hunden, die ohnehin schon zu viel Gewicht auf die Waage bringen oder die keine Milch vertragen, sollte Rindereuter nicht auf dem BARF Futterplan stehen.


Analytische Bestandteile: Protein 13%, Fettgehalt 9%, Feuchtigkeit 74%
Diese Werte unterliegen natürlichen Schwankungen.

1,99 EUR
1,99 EUR pro Kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: 3-4 Tage 3-4 Tage (Ausland abweichend)

Rinderlunge gewolft 1kg

Rinderlunge gewolft 1kg

Rinderlunge – kalorienarme Innereien zum Barfen

Für viele Hunde ist frische Rinderlunge eine echte Delikatesse, die sie geradezu verschlingen könnten. Die nicht nur für Hunde und Katzen, sondern auch für Frettchen, schmackhafte Rinderlunge gehört zu den Innereien mit einem niedrigen Kaloriengehalt. Ideal für kleine und große Pummelchen, die beim Barfen natürlich nicht auf Innereien verzichten und trotzdem ein wenig abspecken sollen. Als verhältnismäßig fettarme Proteinquelle macht Rinderlunge dennoch satt und bereichert jedes BARF Menü aus Muskelfleisch, Sehnen, Knorpeln und Knochen. Rinderlunge ist ein Ergänzungsfuttermittel, das für ein vollwertiges Futter mit pflanzlichen Bestandteilen ergänzt werden sollte.

Hochwertiges Frostfutter frisch in den Napf

Barfen kann so einfach sein! Insbesondere, wenn Sie nicht mehrmals in der Woche Frischfleisch, Innereien oder Rinderlunge kaufen müssen. Ein Griff in die Tiefkühltruhe, auftauen lassen, ergänzen, fertig. Unser schlachtfrisches Frostfutter zum Barfen von Hunden, Katzen und Frettchen stammt zu über 90% von Tieren aus artgerechter Haltung sowie Weidehaltung. Direkt nach dem Schlachten werden die Tiere in umliegenden Betrieben verarbeitet und das Fleisch wird sofort tiefgefroren. Fleisch aus Blocktiefkühlung, mit Gefrierbrand oder Fleisch von notgeschlachteten Tieren gibt es bei uns nicht.

Analytische Bestandteile: Protein 18%, Fettgehalt 2,7%, Feuchtigkeit 78%
Diese Werte unterliegen natürlichen Schwankungen.


2,05 EUR
2,05 EUR pro Kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: 3-4 Tage 3-4 Tage (Ausland abweichend)

Rinderlunge gewolft 500g

Rinderlunge gewolft 500g

Rinderlunge – kalorienarme Innereien zum Barfen

Für viele Hunde ist frische Rinderlunge eine echte Delikatesse, die sie geradezu verschlingen könnten. Die nicht nur für Hunde und Katzen, sondern auch für Frettchen, schmackhafte Rinderlunge gehört zu den Innereien mit einem niedrigen Kaloriengehalt. Ideal für kleine und große Pummelchen, die beim Barfen natürlich nicht auf Innereien verzichten und trotzdem ein wenig abspecken sollen. Als verhältnismäßig fettarme Proteinquelle macht Rinderlunge dennoch satt und bereichert jedes BARF Menü aus Muskelfleisch, Sehnen, Knorpeln und Knochen. Rinderlunge ist ein Ergänzungsfuttermittel, das für ein vollwertiges Futter mit pflanzlichen Bestandteilen ergänzt werden sollte.

Hochwertiges Frostfutter frisch in den Napf

Barfen kann so einfach sein! Insbesondere, wenn Sie nicht mehrmals in der Woche Frischfleisch, Innereien oder Rinderlunge kaufen müssen. Ein Griff in die Tiefkühltruhe, auftauen lassen, ergänzen, fertig. Unser schlachtfrisches Frostfutter zum Barfen von Hunden, Katzen und Frettchen stammt zu über 90% von Tieren aus artgerechter Haltung sowie Weidehaltung. Direkt nach dem Schlachten werden die Tiere in umliegenden Betrieben verarbeitet und das Fleisch wird sofort tiefgefroren. Fleisch aus Blocktiefkühlung, mit Gefrierbrand oder Fleisch von notgeschlachteten Tieren gibt es bei uns nicht.

Analytische Bestandteile: Protein 18%, Fettgehalt 2,7%, Feuchtigkeit 78%
Diese Werte unterliegen natürlichen Schwankungen.


1,20 EUR
0,24 EUR pro 100gr.
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: 3-4 Tage 3-4 Tage (Ausland abweichend)

Rinderfett/Talg 500g

Fett und Rindertalg gehört zum Barfen dazu

Fett macht fett – ein Vorurteil, dem immer noch viele Tierbesitzer aufsitzen. In Wahrheit gehören tierische Fette zur natürlichen Hundeernährung, sie sind für die Gesundheit eines Hundes sogar essenziell. In freier Natur filetiert ein Hund nicht erst seine Beute und befreit das Fleisch von Fetträndern, bevor er sie auffrisst. So etwas tun nur Menschen, leider auch für ihre Tiere. Auch beim Barfen benötigen Hunde tierisches Fett – z.B. Rinderfett bzw. Rindertalg - als hauptsächliche Energiequelle, als Sattmacher und als Lieferant für essentielle Fettsäuren. Ein gesunder, normalgewichtiger Hund sollte beim Barfen täglich mindestens 15% Fett (besser 20-25%, aktive Hunde auch mehr) vom tierischen Anteil der Gesamtportion zu sich nehmen.


Wenn der Hund beim Barfen immer Hunger hat

Nicht wenige Hundbesitzer haben das Gefühl, dass ihr Hund beim Barfen nicht satt wird. Ein Grund dafür kann sein, dass die Mahlzeiten nicht ausreichend Fett enthalten. Wer viel Eiweiß (z.B. in Form von magerem Fleisch) und wenig Fett füttert, setzt seinen Hund futtertechnisch auf Sparflamme und überfordert durch die eiweißreiche Kost Nieren und Leber des Hundes. Fett liefert zudem mehr als doppelt so viel Energie wie Kohlenhydrate oder Proteine (Eiweiße). Bei der Futterumstellung auf BARF muss sich der Hundeorganismus meist erst einmal an größere Mengen Fett gewöhnen. Deshalb sollte die gegebene Menge Rinderfett langsam erhöht werden. Bei der Rohfütterung von Fleisch mit einem höheren Fettanteil – z.B. stark marmoriertes Rindfleisch, Euter oder Pansen – muss Rinderfett nicht zusätzlich gefüttert werden.


Analytische Bestandteile: Protein 21,5%, Fettgehalt 90-95%, Feuchtigkeit 74%
Diese Werte unterliegen natürlichen Schwankungen.

1,99 EUR
0,40 EUR pro 100gr.
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: 3-4 Tage 3-4 Tage (Ausland abweichend)

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
Internetshop by Gambio.de © 2012